09.10.2020 – Ein Tag des Gedenkens

Vor einem Jahr passierte in unserer Heimatstadt etwas Schreckliches. Ein Attentäter versuchte, in die Synagoge einzudringen, um die Menschen dort zu erschießen. Als es ihm nicht gelang, erschoss er 2 Menschen auf der Straße. 

Wir sind noch immer sehr betroffen, denn einige Kinder unserer Schule leben in dem Viertel, in dem das Attentat stattfand. Andere Kinder sind selbst gläubige Juden und haben Angehörige, die sich zu dieser Zeit in der Synagoge befanden, um friedlich zu beten.

Wir, die Schüler der Grundschule des "Ersten Kreativitätsschule Sachsen-Anhalt e. V." beteiligen uns deshalb an der Aktion des Landesnetzwerks der Migrantenorganisationen (Lamsa) und malen eine Menschenkette auf den Gehweg rund um unsere Schule. Damit wollen wir ein Zeichen gegen Fremdenhass setzen.

Wir sind eine bunte Gemeinschaft von Kindern und Erwachsenen aus verschiedenen Ländern und mit verschiedenen Religionen, die gerne zusammen lernen, spielen und lachen.

Die Kinder der 2. und 4. Klassen