Endlich wieder "Fest der Sprache"

Freitag, 08.07.2022, am Nachmittag im Kinosaal 3 des "Prisma-Kino" Halle-Neustadt: Viele Tränen, viele Emotionen, viele traurige Kinder und Eltern... Was war da los???

Gleicher Tag, morgens um 09:30 Uhr: In Begleitung von Frau Schöppe, Frau Wilde, Frau Teuchtler und Frau Eckmann verlassen unsere Großen - total cool und motiviert - die KREA in Richtung Kino Halle-Neustadt. Hier treffen wir uns im Kino 3, um noch einmal für unser "Fest der Sprache" zu proben, welches am Nachmittag stattfindet.

Einige Herausforderungen waren noch zu meistern ;-), anschließend gab es Mittag und dann durften alle Kiddies noch einmal ihrem Bewegungsdrang folgen: Im Kino muss man ja normalerweise leise sein - ihr durftet ausnahmsweise mal die Treppen hoch- und wieder herunterflitzen, vor der großen Leinwand springen, hüpfen, tanzen, radschlagen... vieles war erlaubt. Außer in der Nähe der Technik zu rennen ;-).

Ab 13:00 Uhr kamen dann alle anderen kleinen und großen KREAner; ab 13:30 Uhr dann die Eltern. Und so allmählich kehrte ein wenig Aufregung ein. "Fest der Sprache" bedeuten ja vor allem zwei Dinge: Wir verabschieden euch Großen aus eurer Grundschulzeit - und ihr verabschiedet euch von uns mit einem eigens dafür eingeübten Programm.

Los ging es aber erst einmal mit Herrn Förster. Er begrüßte alle in dieser tollen Kulisse. Unsere Schülerband war da schon bereit und spielte unseren KREA-Song.

Zu diesem Zeitpunkt saßen Mathilda, Marlene, Anton und Jason schon ganz aufgeregt neben der Bühne... Sie waren in diesem Jahr unsere Moderatorenkinder. Im Vorfeld war nicht viel Zeit zum Üben... Aber als hätten sie schon immer moderiert - total souverän habt ihr durch das Programm geführt! Wir sind total stolz auf euch!

Nachdem unsere Kurskinder einige Teile ihrer Programme aufgeführt haben, gab es eine kurze Pause (mit - wie es sich im Kino gehört - Popcorn für alle).

Und dann war es soweit, der zweite Teil gehörte ganz den 4. Klassen. Los ging es mit einem Flashmob, bei dem alle 250 Gäste des Saals mit flashten - ein grandioser Anblick mit viel guter Laune.

Dank Reiner und Costa, die das letzte Schuljahr mit den Kids das Programm geübt hatten, konnte jeder der Viertklässler seine Stärken entdecken: Egal, ob Talent als Comedian (wir sagen nur 7 Zwerge und Dornröschen), als Artist (wer bitte kann Seilhüpfen auf einem Ball??) oder - total genial - als Combo mit Trommeln. Lieber Reiner, lieber Costa, ihr versteht es, die unterschiedlichen Talente der Kids zu finden und zu fördern!!

Naja, und dann war er da: Der Moment des Abschieds. Frau Schöppe, Frau Wilde, Frau Teuchtler, Frau Redtmann und Frau Kubisch haben jeden einzelnen von euch auf die Bühne geholt und verabschiedet. Spätestens in diesem Moment flossen bei vielen, vielen, vielen die Tränen.

Während der Verabschiedung liefen eure Bilder der letzten 4 Jahre über die große Kinoleinwand. Auch Bilder eurer Einschulung. Und wenn man sich diese ansieht und man euch jetzt beobachtet... Durch Corona hattet ihr es echt nicht leicht. Aber ihr habt euch da durchgekämpft, das Beste daraus gemacht und seid jetzt solche tollen Persönlichkeiten mit all euren Stärken und Schwächen. Euch dabei zu begleiten - in all euren guten und weniger guten Zeiten - war für uns eine schöne Zeit. Danke, dass ihr Teil der KREA wart!! Ihr seid jetzt bereit für alles, was kommt. Viel Spaß und alles Gute in Klasse 5! Und wenn die Sehnsucht allzu groß wird: Die KREA-Türen stehen für euch immer offen :-).

Das Organisationsteam möchte an dieser Stelle einmal DANKE an Herrn Förster, Frau Warenski-Mollweide und Herrn Ronneberger vom Kino sagen: Danke, dass ihr dieses Fest in dieser Kulisse möglich gemacht habt!!